Elstra, 23.3.2020


Bürgerinformation 04/2020 der Stadt Elstra zum Corona Virus

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

mit der Allgemeinverfügung Az.: 15-5422/10 vom 22.3.2020 verschärft der Freistaat die Maßnahmen zur Verlangsamung der Coronavirus-Pandemie.

Seit dem 23. März 2020 gilt landesweit eine Ausgangsbeschränkung!

Diese Allgemeinverfügung trat am 23.März 2020, 00:00 Uhr in Kraft und tritt mit Ablauf des 5. April 2020, 24.00 Uhr, außer Kraft.
Ziel ist es, das Ansteckungsrisiko mit dem Corona-Virus weiter zu reduzieren. Auch mir ist bewusst, dass mit dieser Verfügung einschneidende Eingriffe in ihre – in unserere - Bewegungsfreiheit vorgenommen wurden.

Hier in Kürze die wesentlichen Einschränkungen;

1. Sie benötigen einen trifftigen Grund für das Verlassen ihres Hauses.

2. Im Falle einer Kontrolle durch den Polizeivollzugsdienst sind die triftigen Gründe durch den Betroffenen in geeigneter Weise glaubhaft zu machen. Eine Begründung kann insbesondere durch Vorlage einer Arbeitgeberbescheinigung, eines Betriebsoder Dienstausweises oder durch mitgeführte Personaldokumente erfolgen.

3. Halten Sie einen Mindestabstand von 1,5 Meter zur nächsten Person, wenn es nicht ihr Angehöriger ist, mit dem Sie in einem eigenen Hausstand wohnen.

Was ist noch gestattet?

Sport und Bewegung im Wohnumfeld sind weiterhin möglich. Sie dürfen auch mit ihrem Hund Gassi gehen. Auch der Besuch ihres Kleingartens ist möglich. Einkaufen und Arztbesuch ist natürlich auch weiterhin erlaubt.

Unter www.coronavirus.sachsen.de können Sie den kompletten Wortlaut zu dieser Allgemeinverfügung mit allen Festlegungen einsehen.
Bitte halten Sie sich an die Auflagen. Damit schützen Sie ihre Verwandten und Nachbarn, ihre Freunde und Arbeitskollegen.

Falls Sie Fragen zur Umsetzung dieser Anordnung haben rufen Sie die Stadtverwaltung Elstra zu den Öffnungszeiten unter der Tel.Nr. 035793 810 an. Oder schicken Sie uns eine Email an stadtelstra@t-online.de oder einen Brief an 01920 Elstra, Am Markt 1.

Bleiben Sie bitte gesund.

Ihr Frank Wachholz
Bürgermeister der Stadt Elstra


Elstra, 18.03.2020

Bürgerinformation 03/2020 der Stadt Elstra zum Corona Virus                

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

mit Allgemeinverfügung Az.: 15-5422/5 vom 18.3.2020 schließt der Freistaat Sachsen fast alle privaten und öffentlichen Einrichtungen und untersagt ebenso alle Veranstaltungen.

Die Verfügung gilt ab dem 19. März 2020, um 0:00 Uhr früh und gilt zunächst bis zum 20. April 2020.

Ziel ist es, das Ansteckungsrisiko mit dem Corona-Virus weiter zu reduzieren.

Für den Publikusmverkehr werden geschlossen: Theater, Musiktheater, Kinos, Konzerthäuser, Opern, Museen, Ausstellungshäuser, Angebote in Stadtteilkulturzentren und Bürgerhäusern, Angebote der offenen Kinder und Jugendarbeit, öffentliche Bibliotheken, Planetarien, zoologische Ausstellungen in geschlossenen Räumen, Angebote von Volkshochschulen, Angebote von Sprach- und Integrationskursen der Integrationskursträger, Angebote von Musikschulen, Angebote in Literaturhäusern, Angebote öffentlicher und privater Bildungseinrichtungen, Schwimmbäder, Saunas und Dampfbäder, Fitness- und Sportstudios, Spielplätze, Seniorentreffpunkte, Mensen und Cafés der Studentenwerke, Zusammenkünfte in Kirchen, Moscheen, Synagogen und die Zusammenkünfte anderer Glaubensgemeinschaften, Sportanlagen sowie Reisebusreisen.

Der Betrieb von Tanzlokalen, Kneipen, Messen, Spezial- und Jahrmärkten, Volksfesten, Spielbanken und reinen Wettannahmestellen wird untersagt.

Geöffnet bleiben: Speisegaststätten in der Zeit von 6 bis 18 Uhr einschließlich ihrer Liefer- und Abholdienste für den Außer-Haus-Verkauf. Geöffnet und vom Sonntagsverkaufsverbot ausgenommen werden der Einzelhandel für Lebensmittel, Wochenmärkte, Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Tankstellen, Banken und Sparkassen, Poststellen, Frisöre, Reinigungen, Waschsalons, der Zeitungsverkauf, Bau-, Gartenbau- und Tierbedarfsmärkte und der Großhandel. Eine Öffnung dieser genannten Einrichtungen erfolgt unter Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen. Dienstleister und Handwerker können ihrer Tätigkeit weiterhin nachgehen. Alle Einrichtungen des Gesundheitswesens, einschließlich Physiotherapien, bleiben unter Beachtung der gestiegenen hygienischen Anforderungen geöffnet.
Veranstaltungen im privaten oder familiären Bereich
(wie etwa Hochzeiten, Trauerfeiern und vergleichbare Veranstaltungen) sind bis zu einer Zahl von 100 Teilnehmenden von der Untersagung ausgenommen. Weiterhin dürfen Übernachtungsangebote der Hotel- und Beherbergungsbetriebe im Inland nur zu notwendigen und ausdrücklich nicht zu touristischen Zwecken genutzt werden.
Der Sportbetrieb im Freien als auch in geschlossenen Räumen ist in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen untersagt.

Der komplette Wortlaut der Allgemeinverfügung kann unter www.sachsen.de eingesehen werden.

Falls Sie Fragen zur Umsetzung dieser Anordnung haben rufen Sie die Stadtverwaltung Elstra zu den Öffnungszeiten unter der Tel.Nr. 035793 810 an. Oder schicken Sie uns eine Email an folgende Adresse: stadtelstra(a)t-online.de.

Ihr Frank Wachholz
Bürgermeister der Stadt Elstra




Bürgerinformation 02/2020 der Stadt Elstra zum Corona Virus


Liebe Bürgerinnen und Bürger,

mit Allgemeinverfügung Az: 15-5422/4 vom 16.3.2020 ordnet das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt u.a. folgendes an:

Bis einschließlich 17. April 2020 gilt:

Der Schulbetrieb an der Grund- und der Oberschule Elstra wird eingestellt. Es finden kein Unterricht und keine sonstigen schulischen Veranstaltungen statt. In Kindertagesstätte Elsternest entfallen die Betreuungsangebote. Kinder, Schülerinnen und Schüler dürfen die genannten Einrichtungen für die oben genannte Zwecke nicht betreten. Zu Betreuungszwecken wird die Stadt Elstra in Abstimmung mit dem jeweiligen Leitungspersonal für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 4 an der Elstraer Grundschule sowie für Kinder, die die Elstraer Kindertagesstätte besuchen, ein Betreuungsangebot zur Verfügung stellen, soweit und solange beide Personensorgeberechtigte oder der alleinige Personensorgeberechtigte bzw. in den Fällen von Umgangsregelungen der zur Antragsstellung aktuell Personensorgeberechtigte in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Gründe an einer Betreuung des Kindes gehindert sind.

Voraussetzung für die Notbetreuung ist, dass die Kinder und deren Personensorgeberechtigten

o keine Symptome der Krankheit Covid-19 aufweisen und

o nicht in Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person stehen oder seit dem Kontakt mit einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person 14 Tage vergangen sind und sie keine Symptome der Krankheit Covid-19 aufweisen und

o sich nicht in einem Gebiet aufgehalten haben, das das Robert-Koch-Institut im Zeitpunkt des Aufenthaltes als Risikogebiet zur Infektion mit dem Erreger SARS-CoV-2 ausgewiesen war oder innerhalb von 14 Tagen danach als solches ausgewiesen wurde oder seit der Rückkehr aus diesem Risikogebiet 14 Tage vergangen sind und sie keine Symptome der Krankheit Covid-19 zeigen.

Der Nachweis bedarf der schriftlichen Bestätigung durch den Arbeitgeber beziehungsweise Dienstherrn. Die Bestätigung durch den Arbeitgeber kann, sofern diese nicht sofort erfolgen kann, binnen eines Arbeitstages nachgereicht werden.

Mit diesen Maßnahmen werden infektionsrelevante Kontakte in fast 5.000 Betreuungs- und Bildungseinrichtungen für einen Zeitraum von rund 5 Wochen unterbunden. Es soll damit erreicht werden, dass sich die weitere Ausbreitung der Krankheit Covid-19 verlangsamt. Auch kann dadurch eine stärkere Entkopplung mit der Influenza-Welle erreicht werden.

Die Maßnahme trägt entscheidend dazu bei, Erkrankungsfälle über einen längeren Zeitraum zu strecken, Versorgungsengpässe in Krankenhäusern zu vermeiden. Ich möchte mich schon jetzt bei Ihnen allen für ihr solidarisches Miteinander und ihr Verständnis für diese Maßnahmen bedanken.

Ihr Frank Wachholz
Bürgermeister der Stadt Elstra






Ausführliche Informationen zum Wettbewerb und das Online Meldeformular finden Sie unter https://www.region-westlausitz.de/wettbewerbe-2020.html.

Bei Rückfragen zu den Wettbewerben steht Frau Retzmann vom Regionalmanagement der Westlausitz (retzmann@region-westlausitz.de, Tel. 03528 41961039) zur Verfügung.




Förderprogramme für energetische Maßnahmen

 Förderprogramme für energetische Maßnahmen (ca. 100 KB)