Team im "Elsternest"

Insgesamt sind derzeit 24 pädagogische Fachkräfte, 2 Hilfskräfte, 1 Person im Bundesfreiwilligendienst und eine BA-Studentin in der Kindertagesstätte „Elsternest“ beschäftigt.

Die Leiterin, Frau Kersten Reißig, und ihre Stellvertreterin, Frau Natalie Bilk, haben einen Abschluss als Diplom-Sozialpädagogin bzw. Sozialpädagogin (B.A.).

Unterstützt werden sie von 21 Erzieherinnen und einem Erzieher, drei davon mit heilpädagogischer Zusatzausbildung für die Arbeit mit Integrationskindern. 16 Erzieher haben außerdem die Qualifikation als „Praxisanleiter“, womit die Praktikantenausbildung für sozialpädagogische Berufe möglich ist.

Wir verstehen unsere Aufgabe darin, an die direkten Lebenszusammenhänge der Kinder anzuknüpfen und familienergänzend zu wirken. In Zusammenarbeit mit den Eltern möchten wir den Kindern eine unbeschwerte und glückliche Kindheit ermöglichen, damit sie zu lebensfrohen Menschen heranwachsen können. Grundbedingung dafür ist eine Atmosphäre des Vertrauens und der Geborgenheit.

(Stand Mai 2016)


Leitbild

  • Die Kinder stehen im Mittelpunkt unserer täglichen Arbeit.

  • Die harmonische Atmosphäre ist von Freude am Singen und Bewegen im gesamten Tagesablauf geprägt.

  • Die Erzieher_innen haben eine Vorbildwirkung für die Kinder.

  • Wir akzeptieren die Erziehungsstile der Eltern und bieten Hilfe und Unterstützung in vielfältigen Formen an.

  • Wir Erzieher_innen nehmen uns vorerst zurück, hinterfragen gedanklich das kindliche Tun, bevor wir Einfluss nehmen.

  • Wir sehen die Probleme und Handlungen aus der Sicht der Kinder und wirken entsprechend darauf ein.

  • Wir begreifen die Kinder als individuelle Persönlichkeit, beobachten sie im gesamten Tagesablauf und tauschen uns mit den Eltern über die Entwicklung aus.

  • Entsprechend ihren Bedürfnissen unterstützen wir die Kinder bei der Entfaltung ihrer Gedanken, Ideen, Gefühlen, körperlichen und sprachlichen Ausdrucksformen.

  • Unser Anspruch ist es, die Kinder zu fordern und zu fördern, ihnen vielfältige Anregungen und Zeit zum Ausprobieren zu geben, bei denen alle Sinne einbezogen werden.

  • Wir akzeptieren, dass Bildungs- und Erziehungsprozesse der Kinder individuell viel Zeit benötigen und Wiederholungen bedürfen.

  • Unter Beachtung der gemeinsam aufgestellten Regeln entscheiden die Kinder frei in ihrem Spielraum.

  • Der offenen Gruppenarbeit liegt unser Konzept vom Bewegungskindergarten zu Grunde.

  • Rituale und Traditionen fördern das kindliche Wohlbefinden und die sozialen Erfahrungen.

  • Die Arbeit im Team ist geprägt von gegenseitigen Absprachen, Toleranz, Kritikfähigkeit und der Wahrung von Ordnung im gesamtem Haus und dem dazugehörigem Gelände.

  • Wir praktizieren einen gegenseitigen Materialaustausch entsprechend den kindlichen Bedürfnissen.

  • Gegenüber dem Träger sind wir transparent auf Grund gemeinsamer Absprachen im Bezug auf unsere inhaltliche Arbeit und der personellen Besetzung.

  • Wir nehmen die Angebote der Vereine und Institutionen der Stadt aufgeschlossen an und achten auf ein kooperatives Miteinander.


Tagesablauf im "Elsternest"

 

06:00 Uhr - 07:00 Uhr

Frühdienst für alle Kinder gemeinsam
07:00 Uhr - 07:30 Uhr Frühdienst für den Krippenbereich
Frühdienst für den Kindergartenbereich
07:30 Uhr - 08:00 Uhr Frühstück in den einzelnen Gruppen gemeinsam  mit der Gruppenerzieherin

08:00 Uhr - 09:00 / 09:30 Uhr

offene Spielgestaltung mit Benutzung aller Räumlichkeiten im Haus 
(2. Spielebene im Zimmer, Zwischenräume mit Bibliothek und
Musikinstrumenten sowie, Möglichkeiten zum kreativen Gestalten
mit verschiedenen Materialien, Bauzimmer, Matschzimmer, Bällebad,
Kinderküche, Freigelände)
In dieser Zeit auch Angebotsgestaltung für das 
einzelne Kind oder kleinen Kindergruppen entsprechend der Projektplanung
anschließend Morgenkreis, 
Angebotsgestaltung für alle Kinder gemeinsam entsprechend der Projektplanung, 
Obstfrühstück
ab ca. 09:30 Uhr Aufenthalt im Freien
10:45 bzw. 11:15 Uhr Vorbereitung zum Mittagessen Krippe bzw. Kindergarten
11:00 bzw. 11:30 Uhr Mittagessen, Vorbereitungen zum Schlafen / Ruhen in jeder Gruppe
12:00 Uhr - 14:00 Uhr Mittagsruhe für alle Kinder im Haus
14:00 Uhr - 14:30 Uhr Anziehen, Vesper
14:30 Uhr  - 17:00 Uhr Aufenthalt im Freien oder Spiel in den Gruppen mit Benutzung
aller Räumlichkeiten (siehe Vormittagsspiel)
15:00 Uhr - 16:00 Uhr Spätdienst für den Krippenbereich
Spätdienst für den Kindergartenbereich
16:00 Uhr - 17:00 Uhr Spätdienst für alle Kinder gemeinsam

 

Haus 1
Haus 2 - Krippenbereich

06:00 Uhr - 06:45 Uhr Frühdienst für alle Kinder gemeinsam im Haus 1
06:45 Uhr Erzieher für den Frühdienst im Krippenbereich Haus 2 holt Kinder ab
und bringt sie ins Haus 2
07:00 Uhr - 07:30 Uhr Frühdienst im Haus 2
07:30 Uhr - 08:00 Uhr Gemeinsames Frühstück mit der Gruppenerzieherin
08:00 Uhr - 09:00/ 09:30 Uhr offene Spielgestaltung mit Benutzung aller Räumlichkeiten im
Krippenbereich (2 Gruppenräume, 1 Spielraum, Freigelände)
In dieser Zeit auch Angebotsgestaltung für das einzelne Kind
oder kleinen Kindergruppen entsprechend der Projektplanung
anschließend Morgenkreis
Angebotsgestaltung für alle Kinder gemeinsam entsprechend der
Projektplanung
Obstfrühstück
ab ca. 09:30 Uhr Aufenthalt im Freien
10:45 Uhr Vorbereitung zum Mittagessen
11:00 Uhr Mittagessen, Vorbereitungen zum Schlafen/ Ruhen in jeder Gruppe
12:00 Uhr - 14:00 Uhr Mittagsruhe für die Krippenkinder
14:00 Uhr - 14:30 Uhr Anziehen, Vesper
14:30 Uhr - 15:30 Uhr Aufenthalt im Freien oder Spiel in den Gruppen mit Benutzung
aller Räumlichkeiten (siehe Vormittagsspiel)
15:30 Uhr Erzieher für den Spätdienst im Krippenbereich Haus 2 bringt die
Kinder ins Haus 1
15:45 Uhr - 16:00 Uhr Spätdienst für alle Krippenkinder gemeinsam
16:00 Uhr - 17:00 Uhr Spätdienst für alle Kinder gemeinsam

 

Haus 2 – Hortbereich

06:00 Uhr - 07:30 Uhr Frühhort im Haus 1
Ab 11:30 Uhr Ankunft der einzelnen Klassen je nach Stundenplan
Bis 15:00 Uhr Hausaufgabenerledigung
anschließend Aufenthalt im Freien
offene Spielgestaltung mit Benutzung aller
Räumlichkeiten im Haus (Gruppenzimmer, mehrere Bauzimmer,
Kreativraum, Kinderwerksatt, Bewegungsraum, Tischtennis- und
Kickerraum, Freigelände)
In der hausaufgabenfreien Zeit Angebotsgestaltung für das einzelne
Kind oder kleine Kindergruppen
14:00 Uhr Vesper
Bis 15:45 Uhr Aufenthalt im Außenbereich 
offene Spielgestaltung mit Benutzung aller Räumlichkeiten im Haus 
(Gruppenzimmer, mehrere Bauzimmer, Kreativraum, Kinderwerksatt,
Bewegungsraum, Tischtennis- und Kickerraum, Freigelände)
15:45 Uhr Erzieher für den Spätdienst im Hortbereich begleitet Kinder ins Haus 1
16:00 Uhr - 17:00 Uhr Spätdienst für alle Kinder gemeinsam